DM VG10Scale beim MC Munster e.V.

Die Spannung stieg auf den Siedepunkt am Finaltag. Der amtierende Titelverteidiger Dominic Greiner war diesmal nicht von der Partie, also wurde  ein neuer Deutscher Meister VG10SC in diesem Jahr gekürt.

Serpent hat beide Titel geholt. Vielleicht lag es an dem Support von 2-speed – Serpents Distribution für Deutschland vor Ort an der Strecke. 

VG10SCA

1. Tim Benson / Serpent Natrix 748-WC
2. Rene Püpke / Shepherd
3. Daniel Thiele / Serpent Natrix 748-WC
9. Dennis Sting / Serpent Natrix 748-WC

VG10SCASP

1. Ralf Trier / Serpent Natrix 748-WC
2. David Ranft / Xray
3. Marcus May / Serpent
7. Frank Falkenberg / Serpent
9. Kai Bode / Serpent
10. Alexander König / Serpent

Quelle/Bilder: SPT – Serpent Performance Team

Link to car:  http://promo.serpent.com/748wc/

Aktuelles – 24.9.2017 – 17:00 Uhr

Unglaublicher Erfolg für Tim Benson und das Team Serpent. In diesem Jahr holte ein Fahrer mit einem. Serpent den Titel in der Klasse VG10SCA.

Die ersten 10 der Klasse VG10SCA – Bild: Bernd Bohlen

Der zweite Titel ging an Ralf Trier in der „Standard“ – Klasse der VG10.

Die ersten 10 der Klasse VG10SCASP – Bild: Bernd Bohlen

In beiden Klassen konnten die Vorlaufschnellsten nach den Vorläufen den Sieg erringen, so ein kurzes Resümee.

Das Gesamtergebnis: 161820gesamtergebnisXD76A

Aktuelles – 24.9.2017 – 14:00 Uhr

Es regnet am Finaltag. Mittlerweile fährt das erste Finale um den Deutschen Meistertitel. Den aktuellen Stand könnt ihr bei Live-Timing mitverfolgen und die aktuellen Ergebnisse sehen. Schaut hier: –Hier zum Live-Timing–

Es regnet…. Bild: Facebook bei Holger Sparbier
Toni Gruber bei seinem Europameistertitelgewinn 2017 . Quelle: EFRA

Bei der Deutschen Meisterschaft geht es um zwei Titel, aber wo liegen die Unterschiede der beiden Klassen? Im Wesentlichen nur bei dem Motor und Resorohr. Erlaubt sind die Combo von Novarossi und / oder Picco. Die Kosten sind dafür unter 200,- € recht überschaubar, wenn man bedenkt, dass Motoren für die „offene“ Klasse schon über 500,- € liegen. Dies ist abhängig, wieviel Tuning man sich seinem Motor gönnt. Bedenkt man den Rundenzeitenunterschied, sollte man sich keine Fehler leisten, sonst ist die Motorleistung nicht von Vorteil.

Solch einen WRC NTX setzt Toni Gruber ein – mit anderer Karosserie und Lackierung

Achja, Team Shepdherd stellt die Reifen (35/37 Shore) ), wodurch die passende Abstimmung des Fahrzeuges mit den Reifen auf die Strecke eine große Bedeutung bekommen. Das kennt ihr bereits aus der Formel 1 mit den Pirelli Reifen, die alle Team nutzen müssen.

Aktuelles – 23.9.2017 – 20:00 Uhr

Nach den Vorläufen am Samstag ging es in die Finals. Es gibt vier Direktqualifizierte und die weiteren Teilnehmer kämpfen in den aufsteigenden Finals um die begehrten zehn Finalplätze. Die Direktqualifizierten sind:

VG10SCA
  1.  Gruber, Toni
  2. Püpke, Rene
  3. Benson, Tim
  4. Diekmann, Melvin
Schnellste Runde dieser Klasse

Toni Gruber: 15,579 sek

VG10SCASP
  1. Bode, Kai
  2. Ranft, David
  3. May, Marcus
  4. Falkenberg, Frank
Schnellste Runde dieser Klasse

Bode, Kai: 16,225

Rangliste nach dem 5.Vorlauf: Munster_DM_VG10_Rangliste_5


Meisterschaftspiegel

Rückblick

In den letzten Wochen liefen die Vorbereitungen für die DM VG10Scale auf Hochtouren. Nun geht es an den letzten „Feinschliff“. Das Fahrerlager wurde „erstmal“ um theoretische 24 Plätze erweitert. Damit hätten dann 92 Fahrer in den Nitroklassen einen Platz im Fahrerlager und es muss keiner mehr im Zelt schrauben, schrieb der Verein auf seiner Facebook Seite.

Unser Titelbild

Der erste Vorlauf wurde am 23.09.2017 kurz nach der Mittagspause gefahren. Hier ein Blick darauf. Überraschungen zum Training blieben fast aus.

munster_vg10_vorlauf_1


Rückblick

Am 21.September 2017 begann die Deutsche Meisterschaft mit dem freien Training am Donnerstag und Freitag. Insgesamt 18 Trainings wurden an diesen Tagen beim MC-Munster e.V. gefahren. Der neue EFRA-Europameister lag an der Spitze des Feldes und es war niemand anders als Toni Gruber. Stand nach den Trainingstagen: –Zur Liste–

VG10SCA
  1.  Gruber, Toni
  2. Sielaff, Kristof
  3. Diekmann, Melvin
  4. Kröber, Rico
  5. Tödtmann, Thilo
  6. Thiele, Daniel
  7. Benson, Tim
  8. Püpke, Rene
  9. Tharmalingam, Majuran
  10. Rausch, Bernd
Schnellsten Runden dieser Klasse

Toni Gruber: 47,096 sek
Thilo Tödtmann: 47,830 sek
Tim Benson: 47,853 sek

VG10SCASP
  1. Bode, Kai
  2. Falkenberg, Frank
  3. Ranft, David
  4. May, Marcus
  5. König, Alexander
  6. Poburski, Lars
  7. Namyslo, Thomas
  8. Schumann, Stefan
  9. Trier, Ralf
  10. Karduck, Roland
Schnellsten Runden dieser Klasse

Kai Bode: 49,436 sek
David Ranft: 49,534 sek
Frank Falkenber: 49,778 sek

Zeitplan

Samstag, 23.09.2017: Training und Vorläufe

Sonntag, 24.09.2017: Finale und Siegerehrung

Während des Rennen ist Holger Sparbier als Rennleiter vor Ort. In der Zeitnahme werden Jörg Leopoldt und Sascha Bülow für einen reibungslosen Ablauf sorgen und unsere ehemaliger DMC-Präsident wird die technische Abnahme unterstützen.

Das Rennen könnt ihr bei Live-Timing mitverfolgen und die aktuellen Ergebnisse sehen. Schaut hier: –Hier zum Live-Timing–

Hier erfahrt ihr ein paar Details zum „Hollmoorring“:

  • Länge: 260 m
  • Breite: 4,2 m
  • Fahrerstand: für 10 Fahrer und 2 Schiedsrichter.
  • Imbiss, Wasch- u. Toilettenräume auf dem Gelände.
  • Fahrerlager:
    • Überdacht mit 230V an den Tischen
    • Platz für 99 Teilnehmer
    • Überdachter Platz mit
    Druckluft und Waschplatz für Karossen


Den sehr interessanten Bericht von Arno Püpke (DMC VG Referent) zu den Einheitsreifen findet ihr HIER.

Quelle: MC Munster e.V. und BRCNEWS

Weitere Links

Deutsche Meisterschaft VG10 beim MC-Ettlingen e.V.

Deutsche Meisterschaft VG8 beim MCC Rhein-Ahr e.V.

Novarossi Stürm Motor-Reso-Kombo für die neue DMC-Klasse VG10S

Team Shepherd ist der Reifenlieferant der Deutschen Meisterschaft VG8, VG10 und der EM 40+

VG10 Scale Deusche Meisterschaft 2015 Leipzig – Finaltag

Chassisfokus Serpent 748 TQ – Toni Gruber

#mikanews