Teilnehmerrekord zum Start der Race-Car-Series 2022 in Velp

Die Race-Car-Series startete am letzten Wochenende beim EMVC Velp in den Niederlanden mit dem ersten Rennen in die Saison 2022. Dies war für einige Teilnehmer das zweiten Aufeinandertreffen gewesen. Zuvor gab es von der Race-Car-Series beim MCC Rhein-Ahr e.V. ein erstes „Einrollen“ im April 2022 . Das war vor dem Saisonauftakt hier in Velp einie Möglichkeit, die Fahrzeuge und die Technik vor dem Start in die offizielle Saison der Race-Car-Series zu testen und zu checken, ob alles funktioniert und hält.



Nun war es am letzten Wochenende soweit. Die Race-Car-Series ging in die neue Saison. Am Start viele bekannte Gesichter, sodass der Veranstalter auf ein spannendes Rennwochenende hoffen durfte. Seitens der Organsiation von der Rennserie war man gut gewappnet. In Velp gab es einen Livestream des Rennens durch PullstartTV, welcher durchgängig zu sehen war. Neben den Vorläufen gab es am gestrigen Sonntag, die Finals zu sehen. Dies wird es für die weiteren Rennen in dieser Saison geben. Ihr sollt die Möglichkeit haben, die Rennen live mitverfolgen zu können. Das Rennwochenende begann bereits am Freitag, den 29.04.2022 mit dem freien Training über den ganzen Tag. Samstag gab es bis Mittag noch die Möglichkeit zum Training, dann folgte eni gezeiteter Trainingslauf und die ersten beiden Vorläufen. Sonntag noch ein letzter Vorlauf und im Anschluss die Finals.



Die Race-Car-Series wächst – Neuer Teilnehmerrekord

In den letzten Jahren hatten die Veranstalter der Race-Car-Serie ganze Arbeit geleistet und sich stetig weiterentwickelt. Sie konnten Sponsoren finden, die ihr Vorhaben unterstützten. Nun gibt es einen Livestream, dann wird an einer Positionsanzeige durch SCS M² mit dem Lumirank LED Position System gearbeitet und das Interesse an den tollen Veranstaltungen steigt unter den Teilnehmern. Dabei ist der Zufall in allen Klassen gewachsen. Dies sieht man in der XR5 Rallycross Klasse, die erst „Testweise“ gefahren wurde und nun schon auf 20 Teilnehmer anwuchs. Die Formel Klasse war mit 10 Fahrern besetzt und in GT kamen 50 Fahrer zusammen. Wahnsinn. Für die Teilnehmer kein Durchläufer ins Finale zu kommen.



Besonders erwähnenswert ist die Teilnahme des 8 jährigen Ben Schwarzer in der XR5 Rallycross Klasse. Er hat in dieser Klasse an diesem Wochenende erste Rennerfahrungen gesammelt. Toll, mit welchem Selbstvertrauen er sich ins Fahrerfeld mischte. Eins muss man wissen. Nur mit Training und Teilnahme an Rennen kann man sich stetig verbessern und so wird Ben dranbleiben. Mal schauen, wie er sich in den nächsten Rennen schlägt. Von der Race-Car-Series war er Sieger der Herzen und hat den Rookie-Pokal bekommen. Eine tolle Aktion. Glückwunsch Ben.


Ben Schwarzer

Die Entscheidungen fielen am Sonntag in den Finals. Wer möchte, kann bei PullstartTV nochmal sehen und sich anschauen, wie diese verliefen. Für den Veranstalter der Serie und den Verein war das Wochenende ein voller Erfolg gewesen. Teilnehmerrekord, super Organisation, tolle Stimmung und zufriedenen Gesichter, nicht nur aus Sicht der Organisatoren , lassen alle auf weitere schönen Rennen hoffen. Ihr könnt für das nächste Rennen am 28./29.05.2022 beim MCC Rhein Ahr schon nennen (Hier nur Nennung). Über 60 Nennung gibt es bereits.


Bereit für die Siegerehrung und die Sachpreisverlosung.

Hier nun ein Blick auf das Rennergebnis vom 1.Rennen in Velp:

GT

  1. Günter Hornert – Mecatech FW01
  2. Marcus Oppenhorst – S88R
  3. Giovanni Verbrugghe – Mecatech FW01


XR5 Rallycross

  1. Sven Rodewald – MCD XR5
  2. Silvio Böhmichen – MCD XR5
  3. Bernd Cronert – MCD XR5


Formel

  1. Bernd Cronert
  2. Gogol Mayombo-Ngongo-Ruppert – RS5
  3. Luigi Pili – Genius


Danke an Antje Schmiedling für die Bilder.


Quellewww.race-car-series.de