Schlagwort-Archive: rcraceshop

Spektrum DX6R im Test

Von Spektrum gibt es ein echtes Multitalent mit zahlreichen Features. Es ist die DX6R mit zwei Empfängern und einer aktuellen RaceWare 2.0 Version. In der schicken Verpackung verbirgt sich ein Set, um die Fernsteuerung an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen und in Betrieb zu nehmen. Gleich zwei Empfänger liegen mit dem SR6000T und SR2000 bei. Bei dem SR6000T handelt es sich um einen sogenannten Telemetrie-Empfänger. Die hat 6 verfügbare Känale, sowie Telemetrie Funktionen. Dazu sind die entsprechenden Sensoren nötig, um die Daten an den Sender übertragen zu können. Zum Zweiten liegt der kleine, leichte und spritzwasserfeste SR2000 3-Kanal Empfänger bei. Dieser ist mit der aktuellen DSMR Frequenztechnologie ausgestattet und sorgt für eine blitzschnelle 5,5 ms Übertragungsrate. Wird der dritte AUX-Kanal als Servokanal verwendet, muss eine andere Pulsrate als die 5,5 ms gewählt werden. Ansonsten kann dieser als Steckplatz für den Transponder oder Beleuchtung genutzt werden. Laut Spektrum muss bei der Änderung der Pulsrate der Empfänger neu gebunden werden. Dafür liegt jeweils ein Bindestecker dem Empfänger bei.

Das Set im Bild
Die beiden beiliegenden Empfänger

DER SR2000 Empfänger:
Dem SR2000 Empfänger liegt ein Bindestecker, ein Antennenröhrchen und doppelseitiges Klebeband bei.

Der SR6000T Telemetrie-Empfänger
SR6000T Telemetrie-Empfänger

Die Anleitung des Empfängers und zum Binden findet ihr hier: –Zur Anleitung–

Mehr Empfänger findet ihr hier von Spektrum: –Hier klicken–

Bevor ihr die Spektrum DX6R in Betrieb nehmen könnt, solltet ihr den Sender in der Ladestation laden. Um den Senderakku oder Batterien für diesen braucht ihr euch keinen Kopf machen. Ein 4000mA LiIon-Senderakku ist schon im Sender eingebaut. Sehr gut.

Ladestation

Wie gerade erwähnt liegt im Lieferumfang eine Ladestation bei. Zum Laden eures Senderakkus müsst ihr diesen nicht mehr entnehmen, sondern ihr stellt euren Sender einfach in diese Ladestation. Gleichzeitig ist diese gut als Senderhalter an eurem Schrauberplatz.Damit schlägt Spektrum quasi „zwei Fliegen“ mit einer Klappe und ihr müsst euch keine Sorgen über einen leeren Senderakku machen.


„Bombenfest“ steht der Sender in der Ladeschale

Programmierfeatures

Die DX6R bietet für viele Einsatzbereiche viele Einstellmöglichkeiten. Ihr Einsatz dürften für Basher, Crawler, Großmodelle, Boote und RC-Car Fahrer interessant sein. Mit einem Modellspeicher für 250 Modelle ist genug Platz für eure Fahrzeuge oder Schiffe. Einfach genial, was die Spektrum bietet. Dazu zählen u.a.:

  • Bis zu 3-Fahrmodes je Modell
  • AVC-Programmierung für kompatible Empfänger
  • Programmierbare Mixer
  • 7-Punkt Gas- und Lenk-Kurve
  • Programmierung Sprachausgabe
  • Dual Rates und Expo

Das war eine Auswahl der Funktionen. Jeder RC-Car Pilot und Bootsfahrer hat andere Ansprüche an eine Fernsteuerung und benötigt dazu einen entsprechenden Empfänger. Für einige Klassen reicht ein 2-Kanal Empfänger, jedoch benötigen andere Modellsportler im Fahrzeug oder Boot ein paar Kanäle mehr, für z.B. ein zweites oder drittes Servo, Beleuchtung, Seilwinde uvm.. Dafür liegt im Set ein zweiter Empfänger mit Telemetrie-Funktion (es gibt im Programm bei Spektrum noch weitere mit und ohne Telemetrie) bei.


Vielseitig einsetzbar

Die Spektrum DX6R wurde für verschiedene Einsatzgebiete konzipiert, quasi eine für vieles. Hier ein kurzer Überblick:

DER SCALER:
  • Einfache Modell-Setups inklusive AUX Kanäle
  • Präzise Achs- und Motorkontrolle
  • Anpassbare 4-Radsteuerung
  • Innovative wechselbare Drive Modes zur Änderung der Fahrzeugperformance
  • Bluetooth / WiFi Konnektivität
  • Android und Google Apps auf Knopfdruck
DER RACER:
  • Overrrider Lenkfunktionen
  • Ultraschnelle 5.5ms Frame Rate
  • Race optimierte Ergonomik
  • Timer mit Sprachausgabe
  • WiFi Übertragung von Renn-Ergebnissen
  • ESC Programmierung für Tekin, Orion und andere Regler über Android App.
DER BASHER:
  • Einfaches Setup über Modellassistenten
  • Speicherkapazität für über 250 Modelle
  • Einfach programmierbare AVC Technologie
  • Modell Setups via Bluetooth übertragbar
  • Nützliche Telemetrieoptionen für Spannung, Temperatur und Geschwindigkeit
DER BOATER:
  • Volle 6-Kanal Flexibilität
  • Innovatives Setup für einfache Programmieren von Servoweg, Trimmungen und Mischern.
  • DSMR® Technologie mit enormer Reichweite
  • On the Fly Einstellungen für Trimmeinstellungen
  • Nützliche Telemetrieoptionen für Temperatur und Spannung

Eine für jeden

Für eine gute Ergonomie sorgen die zwei weiteren Griffschalen im Baukasten. Standardmäßig ist die mittlere Griffschale aufgeklebt. Diese lässt sich einfach lösen und durch eine kleinere bzw. größere austauschen. Dies ist abhängig von eurer Hand. Spektrum hat mitgedacht und deckt damit eine große Bandbreite ab. Ihr solltet mit den verschiedenen Griffgrößen darauf verzichten können, den Griff mit „Griffband“ zum umwickeln. Für ein gutes Handling ist wichtig, dass der Sender gut in der Hand liegt und sich der Gashebel gut mit dem Gasfinger bedienen lässt. Zum Weiteren lässt sich der Winkel des „Lenkrades“ von 10° und 15° einstellen. Beides ist nicht kombinierbar. Die dritte Option betrifft das „Lenkrad“ selbst. Dafür liegt ein kleineres Lenkrad im Speichendesign bei.

Zwei weitere Griffschalen, zwei Steuerradkeile (Drehknopfwinkel von 10 und 15° noch als weitere Option einstellbar) und ein kleineres Steuerrad (Lenkrad) liegen bei.
Zwei Varianten für das Lenkrad (beide im Speichendesign).
Der Drehknopfwinkel, wie Spektrum dies nennt, sind einstellbar

Egal ob rechts oder links

Keine Sorge, die Spektrum DX6R ist ein echtes Multitalent im Bereich des Handlings und Ergonomie. Mit ein paar Handgriffen lässt sich die Spektrum auch für Linkshänder umbauen. Die Bedienelemente sind genau da, wo diese sein sollen.


Ergonomischer Sender

Die Spektrum DX6R liegt gut in der Hand. Davon könnt ihr euch bei eurem Händler selbst ein Bild machen. Der Sender wirkt gut ausbalanciert. Die vielen Tasten / Schalter sind individuell belegbar.

  • Drehknopfwinkel einstellbar
  • Trigger und Steering-Spannung
  • Einstellbare Trigger-Positionen (von Vorne nach Hinten und von Seite zu Seite)
  • 3 verschiedene Griffgrößen
  • Verschiedene Dropdown-Optionen
  • Doppelt kugelgelagerte Präzision

Anleitung des Senders: –Zur Anleitung–

Vorderansicht
Rückansicht
Seitenansicht
Seitenansicht

Weitere Einstellungen

Am Sender gibt es weitere drei Einstellmöglichkeiten, welche das Gefühl und die Ergonomie individuell für jeden Benutzer einmalig machen.

Der Widerstand bzw. die „Steuerspannung“ des Lenkrades lässt sich an dieser Innensechskantschrauben (benötigt wird ein 1,5 mm Inbusschlüssel) erhöhen.
Hier lässt sich der Gashebel auswechseln.
Mit einem 2,5 mm Inbusschlüssel könnt ihr diese Schraube lockern und den Gashebel in eine andere Grundstellung bringen. Dadurch ändert sich der Abstand vom Griff zum Gashebel. Eine gute Lösung für die verschiedenen Benutzer mit großen und kleinen Händen.

Neue RaceWare 2.0

Vor kurzem gab es ein neues Update der RaceWare auf die Version 2.0. Nach dem Kauf des Spektrum sollte diese installiert werden. Dazu mussten wir die neue RaceWare 2.0 App im Playstore suchen und installieren. Dies solltet ihr zuerst durchführen. Nach dem Einschalten des Senders lädt das Android-System hoch. Wer von euch ein Android-Handy besitzt, wird mit der Bedienung gut zurechtkommen. Es gibt praktisch keinen Unterschied zum Handy / Smartphone. Anhand des Touchscreen-Bildschirms könnt ihr direkt mit dem Finger durch ziehen und drücken in der Oberfläche die Seiten wechseln bzw. Apps anklicken und aufrufen. Unter dem Menüpunkt Einstellung in dem Unterpunkt Apps haben wir festgestellt, dass eine alte Version der RaceWare installiert ist. Dies heißt, im Playstore die neue RaceWare 2.0 (bzw. eine aktuelle Version) suchen und installieren. Dazu müsst ihr euch zuvor dort anmelden und mit dem Internet verbunden sein.

Nach der Installation der App könnt ihr diese öffnen und mit der Installation des ersten Modelles beginnen.

In der neuen RaceWare 2.0 sind folgende Aktualisierungen enthalten:
  • Mit der erweiterten Funktionalität des Scroll Rades lässt es sich einfach durch die Menüs navigieren.
  • Mit der Override Funktion läßt sich auf Knopf- oder Schalterdruck der Lenkausschlag glätten oder vergrößern.
  • Hochpräzise AVC Einstellung in 1% Schritten.
  • Umfangreiche Empfänger und Servoliste im Modellsetup bereits enthalten.
  • Noch schnelleres kopieren von Modellspeichern.
  • Verbessertes Namens- und Farbzuordnung in den Drive Modes.
  • Dynamische Bezeichnung von Aux Kanälen.
  • Optimierter Channel Proccessor und signifikant verbesserte App Stabiltiät für excellente Funktionszuverlässikeit.
  • Abrufbarer Chrash Report an den Spektrum Service bei RaceWare-App-Problemen.

–Weiter zu Teil 2–

Handel: ToniSport-Logo-Black_web , stefan_klein_kleinkram_logo , mikanews_raceshop , LRP-Modellaushop  ,  , , und Fachhandel.

Quelle: Horizonhobby / Staufenbiel

FUTABA T4PV IM TEST 4 – FINALE

Traxxas TRX-4 – Im Test

Tamiya Konghead 6×6 – Aufbaubericht Teil 1

Xpress Execute XQ1 – Aufbaubericht Teil 1

LOSI Rock Rey 4WD Rock Racer 1:10 RTR – Teil 1

Tamiya DT-03 Racing Fighter – Teil 1: Vorbereitungen, erste Schritte, Lieferumfang und Besonderheiten

Kyosho MP9e TKI4 – 1/8 Elektro im Aufbaubericht Teil 1

#mikanews

 

Savage XL Octane V2 RTR 1/8 Benzin Monster Truck

Der Savage XL Octane bekommt eine gründliche Veränderung mit der „V2“ Aufmachung! Der Savage XL Octane V2 ist jetzt einfacher zu starten als zuvor, da der GT15C Motor bereits von Werk aus Savage XL Octane V2 RTR 1/8 Benzin Monster Truck weiterlesen

Chassisfokus Asso RC10B6 – Mirko Morgenstern

Im Jahr 2013 gewann Mirko Morgenstern beim MAC-Burgdorf e.V. seine erste Deutsche Meisterschaft in der Klasse ORE2WDST. Im letzten Jahr konnte er sich die Vizemeisterschaft in Langenfeld Chassisfokus Asso RC10B6 – Mirko Morgenstern weiterlesen