Entscheidung beim 2.Lauf zum ODER-POMERANIA-CUP in Bernau

Der zweite Lauf zum diesjährigen Oder-Pomerania-Cup fand auf der permanenten Kunstrasenstrecke des RC-Speedracer e.V. statt. Nachdem am Samstag bereits nach dem Training am späten Nachmittag der erste Vorlauf gefahren wurde, standen am Sonntag, den 24.06.2018 die letzten drei Vorläufe auf dem Programm. Aufgrund des Wetters und der feuchten Strecke wurde der Start des zweiten Vorlaufes auf 10 Uhr verschoben. Bis dahin füllte sich das Fahrerlager mit den letzten Teilnehmern. Zu Beginn blieb die Strecke noch verwiesen, bis ab gegen 9 Uhr sich die ersten Teilnehmer trauten ein paar Runden zu drehen.



Die Strecke war feucht und ein leichter Schauer überzog die Bahn. Im Gegensatz zu trockenen Bedingungen stellte sich der Schumacher Spiral als beste Wahl heraus. Zu den Mini-Pins lagen waren die Rundenzeiten fast 3 Sekunden schneller gewesen. Da die Strecke wegen des zwischenzeitlich eintretenden Nieselregens nicht abtrocknete, waren die Fahrer mit diesen Reifen klar im Vorteil gewesen.



Nach den letzten Vorläufen gab es eine kurze Mittagspause mit leckerem Essen. Der Grill wurde aufgewärmt und neben Würstchen auch Steaks gebraten. Die Organisation durch den RC-Speedracer war vorbildlich. Danke an den Verein um Andreas Liebermann als Rennleiter und Peter Braun in der Zeitnahme. Kleine Verzögerungen im Zeitplan, taten dem entspannten Renntag keine Abbruch.



Rennleier Andreas Liebermann


Nach dem Mittag ging es weiter für die Teilnehmer und Fahrerinnen im Oder-Pomerania-Cup und des SK-Laufes, der im Rahmen des OPC gefahren wurde.

Das 30 minütige Finale in der Klasse OR8 entschied Mateusz Dudzic relativ sicher vor Christopher Toni Beer, der im Laufe des Laufes den Anschluss verlor. Dahinter fuhr unauffällig und mit einer tollen Leistung Justin Dochow auf den dritten Platz.

In der Klasse ORE8 ging es zweimal über 10 Minuten im Finale. Schon in den Vorläufen konnte sich der jugendliche Bartosz Zalewski von Startplatz 1 den Sieg sichern. Klasse, wie schnell Bartosz unterwegs war. Platz 2 ging an Steven Nortdorf vor Thilo Schittko und Michael Klaus, nachdem Christopher Toni Beer im zweiten Finale auf Platz 3 liegend mit technischen Defekt ausfiel.

Das komplette Ergebnis findet ihr hier: –Zum Ergebnis–

Ergebnis:
ORETR2
  1. Andreas Emerling
  2. Bartosz Kowalczyk
  3. Carsten Kirsch


ORE2WDST
  1. Mirko Morgenstern
  2. Jonas Kolloff
  3. Wiktor Foltyn
ORE4WDST
  1. Mirko Morgenstern
  2. Dietmar Spiess
  3. Carsten Kirsch


ORE4WD
  1. Maciej Nowak
  2. Marc Röder
  3. Damian Kulesza


ORE8
  1. Bartosz Zalewski – Xray
  2. Steven Nortdorf – Agama
  3. Thilo Schittko – Agama
  4. Michael Klaus – Kyosho


OR8
  1. Mateusz Dudzic – Agama
  2. Christopher Toni Beer – Agama
  3. Justin Dochow – Agama
  4. Jörg Dochow – Agama
  5. Luca Kolloff
  6. Daniel Bliefert – Agama
  7. Sven Buschmann
  8. Achim Bliefert – Agama
  9. Rafal Ratajczik – Agama
  10. Thomas Schulz – Mugen


Bildergalerie – Siegerehrung


Bildergalerie


Unsere Partner: ToniSport-Logo-Black_web , stefan_klein_kleinkram_logo , mikanews_raceshop ,  ,  , 


Weitere Links

#mikanews