Reifen auf Beadlock-Felgen von FASTRAX montieren

Beim Aufmotzen meines Scalers bin ich öfters auf den Begriff „Beadlock“ gestoßen. Die sind Felgen gibt es in cooler Optik, unterschiedlichen Farben, Designs, Größen (1.55″, 1.7″, 1.9″, 2.2″) und Material (Stahl, Aluminium, Kunststoff) erhältlich. Für die Felgenmitnahme gibt es diese mit dem passenden 12 mm Sechskant-Mitnehmer.


Unser Titelbild

Was bedeutet eigenlich Beadlock? Dies ist eigentlich relativ einfach. Damit wird eine sichere und formschlüssige Verbindung zwischen der Felge (genannt Beadlock-Felge) und dem Reifen geschaffen. Das heißt, der Reifen kann sich auf der Felge nicht mehr „verschieben“. Dies wird erreicht, indem der Reifen auf der Felge, welche aus mehreren Teilen besteht, fest verschraubt wird. Kleben wie auf „normalen“ Felgen entfällt. Der große Vorteil ist, dass ihr die Felgen mehrmals benutzen könnt. Einfach die verschlissenen Reifen gegen Neue ersetzen.


Beadlock-Felgen 1,9″ von Fastrax (FAST0145)


Ich habe für meinen FTX Outback 2 Ranger vier 6 Speichen Felgen von FASTRAX (FAST0145) von CML-Distribution mit passenden Reifen bekommen. Diese 6-Speichen Felgen sind aus Aluminium, schwarz eloxiert und mit einem Metallring in der Mitte. Auf diesem kann man zusätzliche Gewichte kleben, um das Gewicht zusätzlich zu erhöhen und so das Fahrverhalten des Scalers verändern. Der Vorteil ist, dass so der Schwerpunkt relativ weit unten liegt. Der Nachteil, die Belastung auf den Achsen ist größer, jedoch bei den geringen Geschwindigkeiten dieser Fahrzeuge eher kein Problem.

Bevor ihr die Reifen auf die Felgen montieren könnt, müssen die Felgen zuerst zerlegt werden. Für die hier benutzten Beadlock-Felgen von Fastrax benötigte ich einen 1,5 und 2,5 mm Inbusschlüssel. Optisch cool, super verarbeitet präsentierten sich die Felgen nach dem Auspacken. Nachdem ich 10 Schrauben gelöst hatte, war die erste Felge komplett in vier Teile zerlegt. Die „Radkappe“ sorgt bei der Felge dafür, dass die Radmutter dahinter nach der Montage verschwindet.


Bei dem Zusammenbau der Felgen mit dem Reifen gibt es einen Trick. Zuerst den Innenring in den Reifen schieben. Danach nacheinander die beiden Felgenringe einsetzen und darauf achten, dass ihr die Reifeneinlage nicht eingequetscht wird. Da die originalen Schrauben zu kurz sind, um die beiden Felgenringe miteinander zu verbinden, solltet ihr längere Schrauben (ich habe M3 x 12 Inbusschrauben benutzt) dafür nehmen und die Felgenringe gleichmässig anziehen, bis diese aneinander liegen. Jetzt die längeren Schrauben gegen die originalen Schrauben austauschen. Fertig.


Zusätzlicher HINWEIS: Aufgrund der unterschiedlichen Reifen und Reifenflanken, kann es sein, dass diese an den Beadlock-Felgen „etwas überstehen“. Dies liegt an der „Dicke“ (Wulst), wodurch keine gerade Kante zur Felge auftreten kann. Dies ist kein Problem, da der Reifen fest und sicher an der Felge fixiert war. Optisch fällt dies überhaut nicht aus, wie ihr hier an den Bildern sehen könnt.



Ich habe euch den Zusammenbau in einem Video und in Bildern festgehalten. Auf die Felgen kommen von Fastrax die FAST1266T 1/10 Crawler Sawblock Reifen mit Schaumstoff-Einlagen mit einem Durchmesser von 108 mm, die dem Durchmesser der originalen Reifen entsprechen. Je nach Fahrzeug gibt es diese in unterschiedlichen Durchmessern. Beim FTX Outback 2 Ranger solltet ihr keine größeren Reifen verwenden, da diese ansonsten an den Radkästen beim Einfedern bzw. beim Einlenken „schleifen“ könnten.

Nun zurück zum Zusammenbau. Schaut selbst:



Das Ergebnis sieht so aus:


Hier nun das Video dazu:



Ich hoffe, dass ihr einen guten Eindruck bekommen konntet. Eure eigenen Erfahrungen könnt ihr mit gerne mitteilen unter der Email: info@mikanews.de . Was sind eure Lieblingsfelgen und Reifen auf eurem Scaler?

Weitere Bilder:



Weitere Links

FTX Outback 2 Ranger im Test

2.2 Aluminum CNC 12 Spoke Beadlock Wheel w/Wheel

BALD bei ABSIMA: Beadlock-Felgen von METSAFIL

TRAXXAS TRX-4 Land Rover sandglow Limited Trophy-Edition

#mikanews