Chassisfokus PG Pace12 – Nico Großheim

In den letzten Monaten machte Project Godspeed von Martin Wilfinger mit tollen Ergebnissen in den Klassen 1/12 auf sich aufmerksam. Der aktuellste Wurf aus der Schmiede von Project Godspeed ist der Pace12, welcher als komplettes Fahrzeug angeboten wird. Im Gegensatz zu anderen Herstellern verwendet PG auf ein Wannenchassis aus dem Hause Blackart, auf bzw. an dem die einzelnen Teile montiert sind. Wer genaueres über das Fahrzeug wissen möchte, kann hier zur Produktvorstellung klicken: –Zum neuen PG Pace12–



In diesem Beitrag zeigen wir euch das Fahrzeug, genau den PG Pace12 von Nico Großheim, mit dem er in der Klasse 13,5 Turn beim zweiten Lauf zur Berlin-Winter-Series siegreich war. Das Fahrzeug entsprach soweit der Serieversion, wobei er von Roche die Starrachse hinten anstatt eines Kugeldifferenzials verwendete. Lauf Aussage bringt diese gerade in der Stock-Klasse durchaus bis zu 0,3 Zehntel pro Runde, ist aber etwas schwieriger zu fahren. Dies war nicht auf der Strecke bei Nico zu sehen.


Die Starrachse

Er spulte nahezu konstant seine Runden ab. Hier werfen wir einen Blick auf sein Fahrzeug, welches mit einen Motiv 13,5 Turn Motor und einem Hobbywing Fahrregler ausgestattet war. Bei dem Sender und Empfänger vertraut er auf Sanwa. Seht selbst:


Nico Großheim mit seinem PG Pace12


Weitere Links

Project Godspeed PG – PACE12 – Die Präsentation

Chassisfokus RC Devil PC10H3X – Nico Großheim

Chassisfokus Alu/Carbon Conversion CRC CK25 – Benedict Vantomme

CHASSISFOKUS PROJECT „GODSPEED 12“ – MARTIN WILFINGER

Roche P12 Evo – Die Präsentation

#mikanews